Zur Navigation springen |Zum Inhalt springen
 
 

Veranstaltungen / Tagung

ROMANZEMENT, BRANNTKALK und BLEI

Ausbleien, Foto: H. Nimmrichter

Einbleien, Foto: E. Reichl

Siegfried Steiner beim Ausbleien, Foto: H. Nimmrichter

Trockenlöschen, Foto: R. Wacha

Romanzementguss, Ch. Gurtner

Ein- und Ausbleien, Werkzeug, Foto: H. Nimmrichter

Historische und aktuelle Materialien der Steinrestaurierung

Event Kurzinfo

Zeit: 2. Mai 2013 14:00 bis 18:00 Uhr

Ort: Kartause Mauerbach Kartäuserplatz 2 A-3001 Mauerbach

Veranstalter: Informations- und Weiterbildungszentrum Baudenkmalpflege Kartause Mauerbach in Kooperation mit dem Verein zur Förderung der Baudenkmalpflege und dem EU-Projekt ROCARE

Preis: –

Historische und aktuelle Materialien der Steinrestaurierung
TAGUNG am 2. Mai 2013 ab 14 Uhr in der Kartause Mauerbach mit neuen Erkenntnissen zu traditionellen Baumerialien.

Bereits um die Jahrhundertwende wurden Romanzement und Branntkalk für Ergänzungsmörtel und Nachverfugungen bei Natursteinfassaden verwendet. Verdrängt durch den Portlandzement war der Romanzement über 80 Jahre von unseren Baustellen verschwunden. Dank eines EU-Projektes wurde das Material vor einigen Jahren wieder entdeckt und dessen Zusammensetzung, Produktion und Anwendungsmöglichkeiten in der Restaurierung und Rekonstruktion erforscht. Die Ergebnisse des Forschungsprojektes ROCARE werden bei der Tagung erstmals umfassend präsentiert und aktuelle Fallbeispiele der Anwendung in der Steinrestaurierung zur Diskussion gestellt.

Das Eingießen von Metallverankerungen im Werkstein mit Blei –
eine Technik, die seit der Antike Verwendung fand –, ist heute wieder aktuell. In der Zusammenarbeit von Schmiede- und Steinmetzhandwerk werden die Möglichkeiten und Grenzen
des Ein- und Ausbleiens erläutert und durch eine Präsentation veranschaulicht.

Die Tagung richtet sich an SteinrestauratorInnen und SteinmetzInnen in der Baudenkmalpflege sowie an ArchitektInnen, PlanerInnen, EigentümervertreterInnen und DenkmalpflegerInnen.

Anmeldung erforderlich unter T: 0043-1-9798808 oder E: mauerbach@bda.at.

PROGRAMM:

14:00 Begrüßung (Astrid Huber, Andreas Rohatsch)

14:15 Wiener Hydrauer oder Romanzement – Eigenschaften und Anwendung gestern / heute, ROCARE Projekt (Johannes Weber, Karl Stingl)

15:00 Fallbeispiele: Romanzement in der aktuellen Steinrestaurierung (Christian Gurtner)

15:30 Kaffeepause

16:00 Praxisbeispiele mit Branntkalk in der Steinrestaurierung (Susanne Sandner, Dimitrios Boulasikis)

16:30 Die Technik des Ein- und Ausbleiens – Berührungspunkte
des Schmiede- und Steinmetzhandwerks (Siegfried Steiner, Erich Reichl)

Einbleien, Praxisvorführung

17:15 Diskussion und Ausklang

 

Druckersymbol Druckversion