Zur Navigation springen |Zum Inhalt springen
 
 

Veranstaltungen / Tagung

17. Tagung der österreichischen RestauratorInnen für archäologische Bodenfunde

Fund Enns

In der Abteilung für Konservierung und Restaurierung wurden aktuelle Arbeiten präsentiert.

Tagungsteilnehmer

Über 60 Fachleute folgten der Einladung des BDA zu dieser Tagung.

Zivkovic

Auch der fachliche Austausch kam nicht zu kurz.

Hebert und Marius

Der Leiter der Abteilung Archäologie Univ. Doz. HR Dr. Bernhard Hebert mit dem Fachbereichsleiter für archäologische Konservierung und Restaurierung Mag. Michael Marius im fachlichen Diskurs.

Event Kurzinfo

Zeit: 6. Mai 2013 bis 8. Mai 2013 von 09:00 bis 18:00 Uhr

Veranstalter: Bundesdenkmalamt

Von 6. bis 8. Mai 2013 fand am Bundesdenkmalamt in Wien die 17. Tagung der österreichischen Restaurator/innen für archäologische Bodenfunde statt.

Rund 60 Teilnehmer/innen und 17 Referent/innen – Freiberufler/innen ebenso wie Vertreter/innen einschlägiger Institutionen – beschäftigten sich mit grundlegenden Fragen wie der Positionierung von Restaurator/innen in der archäologischen Denkmalpflege und der Ausbildung von Restaurator/innen und Archäolog/innen. Naturwissenschaftliche Zugänge wurden ebenso vorgestellt wie spezielle konservatorische Herausforderungen archäologischer Fundmaterialien und archäologischer Baureste. Die Tagung fand an drei Orten statt, in der Hofburg, im Arsenal, wo aktuelle Konservierungen als work in progress vorgestellt wurden, und in der Kartause Mauerbach mit Führungen und Rundgängen.
Diese verschiedenen Spielstätten spiegeln die mehrfache Beheimatung des Themenkomplexes in den Abteilungen für Konservierung und Restaurierung, in der Abteilung für Archäologie, im Informations- und Weiterbildungszentrum Baudenkmalpflege und im Archäologiezentrum Mauerbach. Das gemeinsame Herangehen von Restaurator/innen, Archäolog/innen und Denkmalpfleger/innen drückt sich auch in den im Entstehen begriffenen und auf der Tagung vorgestellten Standards für archäologische Konservierung und Restaurierung aus, zu dem ein vom Bundesdenkmalamt eingeladener Arbeitskreis bereits wesentliche Grundlagen vorbereitet hat.
 
Das rege Interesse – keine andere Tagung der österreichischen Restaurator/innen für archäologische Bodenfunde hatte bislang so viele TeilnehmerInnen – bestärkt das Bundesdenkmalamt, das erstmals mit Mag. Michael Marius in dessen letztem aktivem Dienstjahr Veranstalter war, in seinem Engagement für diesen speziellen Fachbereich, der auch weiterhin durch eine/n Expert/in an der Denkmalbehörde vertreten sein muss.

Druckersymbol Druckversion