Zur Navigation springen |Zum Inhalt springen
 
 

Veranstaltungen / Präsentation

Das Archäologiezentrum Mauerbach wurde eröffnet!

Präsidentin Barbara Neubauer bei der Eröffnungsansprache.

Präsidentin Barbara Neubauer und Abteilungsleiter Bernhard Hebert mit dem neu erschienenen Band 50 der "Fundberichte aus Österreich".

Zum neu erschienenen 50. Band der„Fundberichte aus Österreich“ gewährt Mag. Nikolaus Hofer einen Rückblick in die Vergangenheit sowie einen Ausblick in die Zukunft der Reihe.

In den Räumen der neu aufgestellten Bibliothek des Archäologiezentrums wurden alle bislang vom Bundesdenkmalamt veröffentlichten archäologischen Publikationen präsentiert.

Einblick in einen Teil des umfangreichen Planarchivs des Archäologiezentrums.

Programmheft zur Eröffnung des Archäologiezentrums Mauerbach


Forschungsort und Wissensspeicher

Event Kurzinfo

Zeit: 14. November 2012 13:00 bis 17:00 Uhr

Ort: 3001 Mauerbach, Kartäuserplatz 2, Kartause/Nordtrakt

Veranstalter: Bundesdenkmalamt, Abteilung für Archäologie

Mit: Universität Wien, Universität für Angewandte Kunst, Universität Graz u. v. a.

Am 14. 11. 2012 um 14 Uhr eröffnete die Präsidentin des Bundesdenkmalamts, Dr. Barbara Neubauer, das Archäologiezentrum in der Kartause Mauerbach. Aus diesem Anlass wurde auch der 50. Band der Fundberichte aus Österreich präsentiert. 

 

Das Archäologiezentrum Mauerbach beherbergt das Dokumentationsarchiv und das zentrale Funddepot der archäologischen Denkmalpflege Österreichs. Die Neuaufstellung erleichtert allen BenutzerInnen nun den Zugang zu:
· Dokumentationen archäologischer Grabungen aus ganz Österreich
· der abteilungseigenen Fachbibliothek mit Schwerpunkt Österreich und Zentraleuropa
· dem umfangreichen Fundakten- und Planarchiv.

Angeschlossen ist das archäologische Zentraldepot, in dem die Bestände zahlreicher Rettungsgrabungen der Abteilung für Archäologie des Bundesdenkmalamts für die wissenschaftliche Bearbeitung zur Verfügung stehen.
Die Kombination von Forschungseinrichtung und Depot ermöglicht die wissenschaftliche Bearbeitung von Grabungsergebnissen und steht ab sofort auch FachkollegInnen und Studierenden offen. Damit erhält Österreich ein neues Kompetenzzentrum für die Erforschung des archäologischen Erbes im Inland.

Im Zuge der Eröffnung werden die Aufgaben der archäologischen Denkmalforschung vorgestellt und der 50. Band der wichtigsten archäologischen Schriftenreihe des Bundesdenkmalamts, der Fundberichte aus Österreich, präsentiert. Im Anschluss geben KooperationspartnerInnen und das Bundesdenkmalamt Einblick in Projekte, an denen bereits jetzt im Archäologiezentrum gearbeitet wird.

 

Druckersymbol Druckversion