Zur Navigation springen |Zum Inhalt springen
 
 

Orth an der Donau (FÖMat A/Sonderheft 15)

Von der Wasserburg zum Renaissanceschloss

Buch Kurzinfo

AutorIn: Nikolaus Hofer, Michael Grabner, Renate Holzschuh-Hofer, Doris Schön, Kinga Tarcsay und Annemarie Täubling

Titel: Orth an der Donau (FÖMat A/Sonderheft 15)

Untertitel: Von der Wasserburg zum Renaissanceschloss

Erscheinungsjahr: 2011

Seiten: 80

Preis: € 10,-

Neue Erkenntnisse zur Baugeschichte eines bislang kaum wahrgenommenen Renaissance-Juwels an der Donau östlich von Wien

Zu beziehen beim Verlag Berger

Das Schloss Orth an der Donau in Niederösterreich war bislang hauptsächlich als beliebtes Ausflugsziel bekannt. Die Einrichtung des Besucherzentrums für den Nationalpark Donau-Auen in den Jahren 2004/2005 hat nun den „Dornröschenschlaf“ dieses bemerkenswerten Renaissance-Bauwerks beendet. Bei den begleitenden archäologischen und bauhistorischen Untersuchungen konnten teils sensationelle neue Erkenntnisse zur Baugeschichte des Schlosses gewonnen werden, die im Rahmen dieser Publikation erstmals vorgestellt werden.
Die historische Entwicklung des Schlosses hat demnach bereits im Hochmittelalter begonnen und gipfelte in dem herausragenden Neubau nach der Zerstörung im Jahr 1529. Dabei wurde ein bislang kaum beachtetes Bauwerk der Früh-Renaissance geschaffen, das den Vergleich mit den bedeutendsten Adelssitzen der damaligen Zeit nicht zu scheuen brauchte. Illustriert wird die spannende Zeitreise durch die Schlossgeschichte mit zahlreichen hervorragenden Abbildungen.

Das Sonderheft 15 "Orth an der Donau" erhalten sie im Bundesdenkmalamt Wien (Mag. Hofer; nur Selbstabholung), im museumORTH (Schlossplatz 1, 2304 Orth an der Donau), beim Verlag Berger sowie im gut sortierten Buchhandel!

ISSN 1993-1271

Aus dem Inhalt:

Vorwort Nikolaus Hofer
Einleitung Nikolaus Hofer
Schlossgeschichte(n) Annemarie Täubling
Von der Burg zum „Kastell“ Nikolaus Hofer und Doris Schön
Ein vergessenes Juwel der Renaissance Renate Holzschuh-Hofer und Doris Schön
Datierung durch Jahresringe Michael Grabner
Ein Meisterwerk aus Glas Kinga Tarcsay
Okkultismus im Schloss!? Nikolaus Hofer

zur Leseprobe



Besuchen Sie auch die Ausstellung "Das verborgene Renaissance-Juwel Schloss Orth" im museumORTH!