Zur Navigation springen |Zum Inhalt springen
 
 

Präsidentin des BDA, Dr. Barbara Neubauer, zum Ritter der Ehrenlegion ernannt

Ehrengäste

Botschafter Stéphane Gompertz und Dr. Barbara Neubauer

Dankesrede Dr. Barbara Neubauer

Botschafter Stéphane Gompertz, Dr. Barbara Neubauer, Sektionschef Dr. Michael Franz, Angelika Unterkircher-Le Brun, Renate Berthet, beide Französische Botschaft

Generalmajor Mag. Christian Ségur-Cabanac, Dr. Neubauer, Botschafter

Gen.Dir. Dr. Johanna Rachinger, ÖNB, Präsidentin, Dr. Brigitte Wolf, ORF

Präsidentin mit Gen.Dir. DI Brigitte Mang, Österr.Bundesgärten

Fachdirektor HR Dr. Bernd Euler-Rolle, Präsidentin, Mag. Peter Menasse, Dr. Alfred Zauner

Vorne: KR Martina Dobringer, Evamaria Thonet, Dr. Johanna Rachinger, Präsidentin, Univ.Prof. Dr. Gabriele Kucsko-Stadlmayer, Mag. Christiane Draxler, Mag. Alfred Berger, Ing. Alexandra Roth-Pollack-Pernau
Hinten: Dr. Richard Teichmann, Univ.Prof. Dr. Michael Krainer

Botschafter, Präsidentin, Nikolas Neubauer

Präsidentin mit MR Dr. Marcus Langer, Österr.Präsidentschaftskanzlei

Die Präsidentin des Bundesdenkmalamts, Dr. Barbara Neubauer, wurde am 16. Oktober 2012 im Namen des Staatspräsidenten zum Ritter der Ehrenlegion ernannt. Die Ehrung nahm der französische Botschafter in Österreich, Stéphane Gompertz, in der Französischen Botschaft in Wien vor.

Frankreich ehrt die Präsidentin des Bundesdenkmalamts für die gute Zusammenarbeit ihrer Institution mit der französischen Republik. Beide Länder, Frankreich wie Österreich sind bestrebt, ihre Geschichte lebendig zu halten und zu gestalten: So öffnete die französische Botschaft auch am Tag des Denkmals am 30. September 2012 ihre Türen für die interessierte Öffentlichkeit.



Barbara Neubauer wurde 1955 in Köflach (Steiermark) geboren. Nach ihrem Studium der Kunstgeschichte und Geschichte in Graz (Forschungsschwerpunkt „Barock in Österreich) war sie ab 1983 zunächst freiberuflich im Bundesdenkmalamt im Rahmen des Projektes "Österreichische Kunsttopographie" in Kärnten tätig. 1986 wurde ihr der Förderungspreis für Wissenschaft des Landes Kärnten verliehen. 1997 Teilnahme an einem internationalen Kurs zu Fragen des Denkmalschutzes und der Denkmalpflegepraxis (ICCROM) in Rom. Ab 1988 war Dr. Barbara Neubauer im Bundesdenkmalamt, Landeskonservatorat für Kärnten, ab 1990 im Landeskonservatorat Wien tätig. 2002 bis 2008 als Landeskonservatorin für Wien. Ihre Ernennung zur Präsidentin des Bundesdenkmalamtes erfolgte am 24. Juni 2008.

Druckersymbol Druckversion