Zur Navigation springen |Zum Inhalt springen
 
 

Mit 1. Dezember 2012 wurden drei neue Landes-konservatorInnen bestellt.

Präsidentin Dr. Barbara Neubauer überreichte am 12. 12. 2012 die Dektrete an die drei neuen LandeskonservatorInnen: Dr. Hermann Fuchsberger (Niederösterreich), DI Eva Hody (Salzburg) und Mag. Gorazd Živkovič (Kärnten),

Die drei neuen LandeskonservatorInnen: Mag. Gorazd Živkovič (Kärnten), DI Eva Hody (Salzburg) und Dr. Hermann Fuchsberger (Niederösterreich)

DI Eva Hody, Landeskonservatorin für Salzburg

Mag. Dr. Hermann Fuchsberger, Landeskonservator für Niederösterreich

Mag. Gorazd Živkovič, Landeskonservator für Kärnten

Kulturministerin Dr. Claudia Schmied besetzte drei neue LandeskonservatorInnen für Salzburg, Niederösterreich und Kärnten.

Kulturministerin Dr. Claudia Schmied hat am 29. November 2012 drei, durch Pensionierungen freiwerdende Leitungsfunktionen des Bundesdenkmalamts in den Bundesländern Salzburg, Niederösterreich und Kärnten neu besetzt. Ab 1. Dezember 2012 sind DI Eva Hody Landeskonservatorin für Salzburg, Mag. Dr. Hermann Fuchsberger Landeskonservator für Niederösterreich und Mag. Gorazd Živkovič Landeskonservator für Kärnten.

„Mit den Bestellungen von DI Eva Hody, Mag. Dr. Hermann Fuchsberger und Mag. Gorazd Živkovič bekleiden drei im Denkmalschutz hoch qualifizierte und erfahrene Persönlichkeiten die wichtigen Funktionen der Landeskonservatorin bzw. Landeskonservatoren für Salzburg, Niederösterreich und Kärnten. Die Landeskonservatorate in den Bundesländern sind zentrale Stellen der regionalen Denkmalpflege. Direkt vor Ort sind sie die ersten Anlaufstellen für die Anliegen der Denkmaleigentümerinnen und -eigentümer in Österreich. Der Bund nimmt seine Funktion zur Erhaltung unseres kulturellen Erbes verantwortungsbewusst wahr und ist mit einem Denkmalschutzbudget 2013 in Höhe von rund 35 Millionen Euro ein stabiler und verlässlicher Partner“, so Kulturministerin Dr. Claudia Schmied.

Präsidentin Dr. Barbara Neubauer überreichte den drei neuen LandeskonservatorInnen am 12. Dezember die Dekrete.

DI Eva Hody, Landeskonservatorin für Salzburg

DI Eva Hody, eine erfahrene und überzeugte Denkmalpflegerin, wird neue Landeskonservatorin von Salzburg. Geboren in Zürich, studierte sie Architektur an der Technischen Universität Wien und ist seit 2001 im Bundesdenkmalamt tätig, zunächst in der Abteilung für Architektur, dann im Landeskonservatorat für Salzburg und seit 2009 als Landeskonservatorin für Vorarlberg. Die engagierte Denkmalpflegerin ist nicht nur eine ausgezeichnete Kennerin des Denkmalbestandes im Bundesland, sondern bringt auch große Erfahrung in der Vermittlung, Kommunikation und Verhandlungsführung mit. Diese Eigenschaften ergänzen sich mit bewussten interdisziplinären Ansätzen und intensiver Zusammenarbeit im fachlichen Kreis der Denkmalpflege. Neben dem besonderen Anliegen der Vermittlung sieht DI Hody fachliche Schwerpunkte hinsichtlich einer Stärkung der Denkmalpflege im ländlichen Raum sowie in einer nachvollziehbaren, direkten Kommunikation mit den Betroffenen und den EntscheidungsträgerInnen.

Mag. Dr. Hermann Fuchsberger, Landeskonservator für Niederösterreich

Mag. Dr. Hermann Fuchsberger, ein Allrounder in der Denkmalpflege mit Außenblick, ist der neue Landeskonservator von Niederösterreich. Geboren in Vöcklabruck, besuchte er die Bundesfachschule Hallein, legte 1980 die Steinmetzmeisterprüfung ab und studierte Kunstgeschichte, Klassische Archäologie und Alte Geschichte an der Universität Salzburg. Seine Lehrtätigkeit an der Akademie der Bildenden Künste und an der HTBL Hallein, schließlich auch als Abteilungsvorstand belegen zusätzlich die große Bandbreite seiner bisherigen Tätigkeit im Bereich der Denkmalpflege. Neben der Bauforschung ist es vor allem das denkmalpflegerische Projektmanagement und die Restaurierungsplanung sowie die daraus resultierenden wissenschaftlichen Veröffentlichungen, die Mag. Dr. Fuchsberger ein wichtiges Anliegen ist. Besonders hervorzuheben sind auch seine innovativen Ansätze und Erfahrungen zur künftigen besseren Bewältigung der Aufgaben der Denkmalpflege durch eine Netzwerkausbildung mit externen Fachleuten und Sachverständigen. Dies sind wichtige Ansätze zur Systematisierung der Arbeit in der Bau- und Kunstdenkmalpflege, die die Schwerpunktsetzungen des Bundesdenkmalamtes hinsichtlich der Standards der Denkmalpflege wesentlich unterstützen werden.

Mag. Gorazd Živkovič, Landeskonservator für Kärnten

Mag. Gorazd Živkovič, ein österreichweit erfahrener Denkmalpfleger mit Kärntner Wurzeln, ist der neue Landeskonservator für Kärnten. Geboren in Linz, besuchte er das Neusprachliche Bundesrealgymnasium der Slowenen in Klagenfurt und absolvierte das Studium der Kunstgeschichte an der Universität Wien. Seit 1995 ist er im Landeskonservatorat für Niederösterreich tätig. Der begeisterte Denkmalpfleger, für den die Kommunikation mit Betroffenen und Entscheidungsträgern gelebte Überzeugung ist, bringt neben seiner langjährigen Berufserfahrung in der Bau- und Kunstdenkmalpflege auch die Begeisterung für die wissenschaftliche bzw. denkmalkundliche Arbeit mit. Auf Basis seiner Diplomarbeit über romanische Chorturmkirchen und deren Nachfolgebauten in Kärnten hat er sich schon früh mit der Kultur- und Landesgeschichte auseinandergesetzt. Die Herausforderungen für die Denkmalpflege in Zukunft sieht er vor allem im ländlichen Raum und im Bereich von Konservierung und Restaurierung sowie im Ausbau des Landeskonservatorates zu einer bürgernahen Servicestelle für alle an Denkmalschutz und Denkmalpflege Betroffenen und Interessierten.

Druckersymbol Druckversion