Zur Navigation springen |Zum Inhalt springen
 
 

Präsidentin Dr. Barbara Neubauer mit dem "Steyrer Panther" ausgezeichnet

Der Steyrer Bürgermeister Gerald Hackl überreicht Präsidentin Dr. Barbara Neubauer den Steyrer Panther, hier mit der Landeskonservatorin für Oberösterreich Dr. Ulrike Knall. Foto: Paul Hamm GmbH.

Präsidentin Dr. Barbara Neubauer und Landeskonservatorin für Oberösterreich Dr. Ulrike Knall-Brskovsky mit Bürgermeister Gerald Hackl und Bau-Referent Stadtrat Markus Spöck, MBA. Foto: Paul Hamm GmbH.

Sitzend von links Landeskonservatorin Dr. Ulrike Knall-Brskovsky (Bundesdenkmalamt, Landeskonservatorat für OÖ), Maria Jank, Siegfried Jank, Präsidentin Dr. Barbara Neubauer, Mag. Karl Ramsmaier, Peter Schönberger. Stehend von links: Vizebürgermeister Walter Oppl, Baudirektor Dipl. Ing. Norbert Prantl, Dr. Hans-Jörg Kaiser (Magistrats-Abteilung für Altstadterhaltung, Denkmalpflege und Stadterneuerung), Bürgermeister Gerald Hackl, Bau-Referent Stadtrat Markus Spöck, MBA und Vizebürgermeister Gunter Mayrhofer. Foto: Paul Hamm GmbH.

Am 6. Februar 2013 verliehen der Steyrer Bürgermeister Gerald Hackl und Baureferent Stadtrat Markus Spöck, MBA den "Steyrer Panther" an Dr. Barbara Neubauer im Festsaal des Steyrer Rathauses.

Seit 1989 wird der "Steyrer Panther" von der Stadt Steyr für besondere Verdienste im Bereich der Denkmalpflege vergeben. Dr. Barbara Neubauer nahm diese Ehrung stellvertretend für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesdenkmalamtes an: "Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung, da wir immer um unsere Denkmale bemüht sind. Dass der Dank zu uns zurück kommt ist relativ selten und macht den Erhalt des Steyrer Panthers umso wertvoller!"

Die Zusammenarbeit mit der Stadt Steyr ist vorbildhaft. Besonders in den vergangenen Jahren war nicht nur der finanzielle, sondern vor allem der ideelle und fachliche Einsatz für Steyr bedeutend: Es wurde unter anderem erreicht, dass die Steyrer Fassadenaktion, die vor vierzehn Jahren schon ausgelaufen wäre, bis zum heutigen Zeitpunkt weitergeführt werden konnte. In diesem Zusammenhang erging auch der besondere Dank an das bmukk. Außerdem werden regelmäßig private und kirchliche Sanierungsvorhaben unterstützt.

Druckersymbol Druckversion