Zur Navigation springen |Zum Inhalt springen
 
 

Barbara Neubauer als Präsidentin des BDA bestätigtClaudia Schmied: „Bundesdenkmalamt stellt österreichweit einheitliche Kriterien der Denkmalpflege sicher."

Präsidentin Dr. Barbara Neubauer und Bundesministerin Dr. Claudia Schmied
© BMUKK / Florian Schulz
 

Bundesministerin Claudia Schmied gab am 15. Mai 2013 die Verlängerung von Barbara Neubauer als Präsidentin des Bundesdenkmalamts für weitere fünf Jahre bekannt.

„Dem Bundesdenkmalamt kommt eine zentrale Rolle in der Erhaltung und der Pflege unseres kulturellen Erbes zu“, so Ministerin Schmied. „Präsidentin Neubauer hat das Bundesdenkmalamt in den letzten Jahren zu einer serviceorientierten Stelle für alle Eigentümerinnen und Eigentümer von Denkmalen gemacht. Mit hoher Professionalität stellt das BDA als Einrichtung des Bundes österreichweit einheitliche Kriterien der Denkmalpflege sicher und ist mit den Landeskonservatoraten vor Ort für alle Anliegen der Bevölkerung präsent. Mit der Verlängerung von Präsidentin Neubauer wird der erfolgreiche Weg des Bundesdenkmalamts kontinuierlich fortgesetzt.“

Barbara Neubauer, die bereits seit 1.8.2008 in dieser Funktion tätig ist, bleibt damit bis 2018 im Amt.

Druckersymbol Druckversion