Zur Navigation springen |Zum Inhalt springen
 
 

„Wiki Loves Monuments“ 2013Leidenschaft Kulturerbe bildlich dargestellt

Präsidentin Dr. Barbara Neubauer eröffnete die Preisverleihung © BDA, Bettina Neubauer-Pregl
 

Beppo Stuhl, Vorstandsmitglied von Wikipedia Österreich, bei seinem Vortrag über die Welt der Wikipedia und Wikimedia © BDA, Bettina Neubauer-Pregl

Gemeinsam aktiv für unser kulturelles Erbe. Präsidentin Dr. Barbara Neubauer und Willi Gabalier sowie die Wikipedianer Beppo Stuhl und Heinz Egger symboliseren die tolle Zusammenarbeit von BDA und Wikipedia © BDA, Foto: Bettina Neubauer-Pregl

Präsidentin Dr. Barbara Neubauer und Willi Gabalier bei der Preisverleihung mit dem Gewinner von Wiki loves monuments 2013 © BDA, Foto: Bettina Neubauer-Pregl

Die glücklichen GewinnerInnen mit VertreterInnen des BDA und Wikimedia Österreich. Copyright: BDA, Foto: Bettina Neubauer-Pregl

Das Organisationsteam der Veranstaltung bestand aus Wikipedianerinnen und Wikipedianern sowie aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BDA © BDA, Foto: Bettina Neubauer-Pregl

Wiki loves monuments, 1. Preis: GuentherZ, “Kalvarienberg, im Hintergrund die Retzer Windmühle”, CC-BY-SA-3.0-at

Wiki loves monuments, 2. Preis: Böhringer, “Häuser im Dorf Nr.:83,82,80-75 und der Frauenbrunnen in Bildstein.”, CC-BY-SA-3.0-at

Wiki loves monuments, 3. Preis: Thomas Ledl, “Elisabethbrücke”, CC-BY-SA-3.0-at

Wiki loves monuments, Gewinner der Sonderkategorie Flashcube99, “Mariendom, Dombauhütte”, CC-BY-SA-3.0-at

„Wiki Loves Monuments“ ist laut Guinness-Buch der Rekorde der größte Fotowettbewerb der Welt. Am 14. November 2013 fand die diesjährige Auszeichnung der Österreich-Gewinner_innen im Ahnensaal der Wiener Hofburg statt.

Der Österreich-Fotowettbewerb von „Wiki Loves Monuments" ist eine Kooperation des Fördervereins Wikimedia Österreich, der Wikipedia Community und dem Bundesdenkmalamt. Eingereicht wurden mehr als 11.000 Fotos von denkmalgeschützten Bauwerken, in der Sonderkategorie „Fotos vom Tag des Denkmals" waren es über 800 Fotos.

Am weltweiten von Wikimedia unterstützten Fotowettbewerb nahmen heuer mehr als 50 Staaten teil. Österreich liegt mit über 11.800 Einsendungen auf dem 10. Platz!

In Österreich bilden die rund 37.000 denkmalgeschützten Objekte, vom Marterl bis zum Industriebau, die Fotomotive. Sie finden sich in Listen auf Wikipedia, die von Wikipedianer_innen in Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt erstellt worden sind. Am Sonntag, 29. September 2013, fand in Österreich der „Tag des Denkmals“ unter dem Motto <aus Stein?> statt. An diesem Tag wurden an über 300 Denkmalen Führungen angeboten. Im Rahmen des Fotowettbewerbs Wiki Loves Monuments konnten Fotos gemacht werden, die an einem Sonderpreis zum Tag des Denkmals teilnehmen, der vom Bundesdenkmalamt zur Verfügung gestellt wird.

Special Guest bei der Preisverleihung war der Kunsthistoriker und „Dancing-Star“ Willi Gabalier. Ihm war es wichtig, sein Engagement für den Erhalt des Kulturerbes zu unterstreichen, eine Leidenschaft, die den Tänzer und Kunsthistoriker mit den AutorInnen der Wikipedia und dem Bundesdenkmalamt verbindet.

Wir gratulieren den diesjährigen Gewinnerinnen und Gewinnern von Wiki Loves Monuments 2013 Österreich sowie den den Gewinnerinnen und Gewinnern des Sonderwettbewerb zum Tag des Denkmals! Wir halten die Daumen, dass eineR unserer Preisträger_innen einen vorderen Platz in der internationalen Wertung erzielt.

Alle Siegerfotos finden Sie unter wikilovesmonuments.at.
Weitere Fotos der Veranstaltung finden sie auf Wikimedia Commons.
 

Druckersymbol Druckversion