Zur Navigation springen |Zum Inhalt springen
 
 

5. Neujahrsempfang in den Restaurierwerkstätten im ArsenalDer traditionelle Start ins neue Jahr

In bewährter Tradition lud die Abteilung für Konservierung und Restaurierung des Bundesdenkmalamtes am 23. Jänner 2014 zum 5. Neujahrsempfang in die Restaurierwerkstätten im Arsenal.

Mehr als 200 geladene Gäste, die im engen fachlichen Kontakt mit dem Bundesdenkmalamt stehen und als Projekt- oder Kooperationspartner an der Restaurierung von Kunstdenkmalen beteiligt sind, folgten der Einladung. RestauratorInnen, ArchitektInnen, BauforscherInnen sowie VertreterInnen des zuständigen Ministeriums, der Universitäten, Museen, Diözesen und Kulturverwaltungen der Länder nutzten die Gelegenheit zum regen fachlichen wie persönlichen Austausch im Dienste einer gemeinsamen Sache.

Für die musikalische Eröffnung des Abends sorgte Dombaumeister Dipl.-Ing. Wolfgang Zehetner in Begleitung seines Sohnes Laurenz.

Beeindruckend war die Präsentation einer Auswahl der kürzlich abgeschlossenen beziehungsweise noch laufenden Restaurierungsprojekte der Abteilung aus den Fachbereichen Archäologie, Stein, Gemälde, Skulpturen, Glasmalerei und Textilien. Sie geben einen Einblick in die Modell-, Muster- und Probearbeiten, mit denen die Abteilung Lösungen im Einzelfall erarbeitet und Qualitätssicherung der Konservierung und Restaurierung in der Denkmalpflege betreibt.

Der Neujahrsempfang in den Restaurierwerkstätten ist ein erfolgreiches Abbild der laufenden Bemühungen des Bundesdenkmalamtes um eine Vertiefung und einen Ausbau der Vernetzungen im Interesse der fachgerechten Erhaltung des kulturellen beziehungsweise künstlerischen Erbes. Die Zusammenkunft der WeggefährtInnen der Abteilung für Konservierung und Restaurierung am Jahresbeginn vermag dieses Bewusstsein über den gemeinsamen Auftrag zu stärken.

Druckersymbol Druckversion